Sunday February 22nd, 2015

#INDOKULTUR: Hierarchiedenken

IndokulturDas Hierarchiedenken ist in allen Bereichen des indonesischen Alltags vertreten, sowohl im Privatleben, in der Wirtschaft als auch in der Politik. Das Alter spielt in der Hierarchie eine große Rolle. Ältere Personen haben meist einen höheren sozialen Rang. Der materielle Besitz ist für Indonesier zwar auch ein Zeichen von Macht und Reichtum, allerdings oft zweitrangig gegenüber sozialer Position, Herkunft und Beziehungen.

Die Visitenkarte hat in Indonesien eine entscheidende Bedeutung. Hier wird aufgrund des Titels und der Position auch der Status einer Person deutlich. Nimmt man eine Visitenkarte entgegen sollte man sie sich genau anschauen oder sie kommentieren. Dies kann die Beachtung und Wertschätzung der Position des Gegenübers ausdrücken.

Hierarchie in Sprache und Gestik

Javaner lernen von klein auf Machtverhältnisse zu akzeptieren und sich in diese einzuordnen. Schon als Kind, beim erlernen der javanischen Sprache, lernt man die Unterschiede zwischen den Hierarchien. Die javanische Sprache besteht aus vier Rangsprachen (Ngoko, Krama, Madya und Krama Inggil) und ist für viele Javaner die Muttersprache. Je nach Alter, Rang, Position und Verwandtschaftsgrad wird auf unterschiedlichen Sprachebenen kommuniziert. Dabei unterscheiden sich die Sprachen nicht nur in Höflichkeitsformen, sondern im ganzen Vokabular. Dass ein Javaner alle vier Sprachlevel beherrscht, kann man nicht voraussetzen. Die Landessprache heißt Bahasa Indonesia, wurde im Unabhängigkeitsjahr 1945 eingeführt und ist spätestens in der Schule für alle Pflicht.

Für mich ist das ausgeprägte Hierarchiedenken sehr ungewöhnlich, da in Deutschland trotz Höflichkeitsform versucht wird auf gleicher Ebene zu kommunizieren. Auch in Gestik und Körperhaltung werden in Indonesien Hierarchien vermittelt. So kam es einige Male vor, dass sich Kinder bei der Begrüßung vorgebeugt und meine Handoberfläche an ihre Stirn oder Wange gehalten haben. Hierbei kam mir ein ungewöhnliches Gefühl von hohem Respekt entgegen.

Aufstieg vs. Abstieg

Steigt man in der Hierarchie auf, muss man sich dem Verhalten der höheren Position anpassen, um respektiert zu werden. Ein Herunterstufen des Status ist für Indonesier erniedrigend. Aus diesem Grund sollte man Abwarten, Bescheidenheit zeigen und Höflichkeit bewahren, um die Hierarchien zu klären. Oftmals unterschätzt man Indonesier in ihrem Status und somit auch den Entscheidungsträger, da sie oft zurückhaltend oder unscheinbar rüberkommen.

Indonesier sehen das Hierarchieprinzip als positiv an. Trotz aller Rangordnungen wird respektvoller Umgang geschätzt und gepflegt. Der wahre Wert des Menschen wird separat betrachtet. Erfüllt jeder die Aufgaben für die ihm bestimmte Position in der Gesellschaft, trägt dies zu einer Gesamtharmonie des Zusammenlebens bei. Hierarchien sind in Indonesien sehr stark ausgeprägt, sodass ein Ablegen dieser zu einer sozialen Unsicherheit führen könnte. Jeder ist in seiner Rolle verankert und weiß, was er zu tun hat. Fehlt diese Sicherheit könnte es zur Verwirrung und Unklarheiten seiner eigenen Rolle führen.


Finde mich auf Instagram: #INDOIMPRESSION