Mittwoch, der 19. Dezember 2018

Wochenzettel 18/48:
Lean Lab-Nachwehen, aber: Weihnachtsferien in Sicht

Langsam aber sicher stellt sich auch im Master “Design und Medien” eine besinnliche Stimmung ein. Dennoch kann man die kleinen Master-Elfen an allen Ecken und Enden arbeiten sehen!

Einigen von uns steckt noch der Lean Lab-Workshop des Wochenendes in den Knochen. Es handelt sich dabei um ein Format, bei dem innerhalb von 48 Stunden eine Geschäftsidee zur Marktreife gebracht wird. Das bedeutet für die divers aufgestellten Teams wenig Schlaf und sehr intensive Arbeitsphasen. Es startete am Freitag mit Pizza und einem sehr netten Kennenlernen der anderen Teilnehmer, die aus den verschiedensten Disziplinen stammten z.B. BWL, IT oder Gestaltung. Später am Abend wurden fast 40 Ideen gepitcht und durch eine Abstimmung entschieden, welche der Ideen weiterverfolgt wird. Am Samstag und Sonntag war Zeit um in Teams an den Ideen zu arbeiten. Die Teams bekamen tatkräftige Unterstützung durch Nexster, Hannover Impuls und diverse Coaches aus der Startup-Szene. Am Sonntagnachmittag war es endlich so weit, die ausgearbeiteten Geschäfts-Modelle durften vor einer Fachjury präsentiert werden! Es war eine sehr interessante Erfahrung und eine gute Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen.

Vielen Dank vor allem an das Lean Lab Team, Ümit Konuray für seine einmalige Moderation und natürlich auch an alle Teilnehmer, ohne die es nicht halb so viel Spaß gemacht hätte.

Master-Studiengang Medien & Design in Hannover

Nach diesem doch eher zehrenden Wochenende war es eine willkommene Abwechselung, dass unsere Woche nur aus einem Kurs bei Friedrich Weltzin bestand. In dem Kurs Ästhetik 2 dürfen wir uns jede Woche zwei neue Referate über verschiedene, vor allem posthumanistische Themen anhören. Die Texte dieser Woche waren verfasst von Gilles Deleuze/Félix Guattari (Tausend Plateaus becoming animal) und Steve Baker (Artist/Animal).

Am Donnerstag fand außerdem noch die Weihnachtsfeier der Fakultät III statt. Wie immer konnte man hier ein kleines Buffet, Bier zu studentischen Preisen und den obligatorischen Elektro-DJ finden. Diese Weihnachtsfeier läutete sozusagen den Endspurt bis zu den Weihnachtsferien ein.

Euch allen wünsche ich eine fröhliche Weihnachtszeit und ein paar erholsame Tage!

Vanessa Klingebiel