Freitag, der 19. September 2014

Prototypenparty erfolgreich gestartet

Am 18. September fand im EDELSTALL die erste Prototypenparty statt. Mit dabei waren als “Prototyper” auch “frische” Master unseres Studienganges. Dabei gewann Nina Hoepfner mit ihrem Prototypen den Publikumspreis und traf auf interessierte Investoren.

Die nächste Prototypenparty (#prototypenparty) kommt bestimmt, die Veranstaltung war binnen zwei Stunden ausverkauft. Und die Resonanz sowohl der “Feedbacker” als auch der “Prototyper” überwältigend:
“Eine Hammer Veranstaltung. Gute Organisation und trotzdem lockere Atmosphäre. Eine tolle Mischung der Prototyper und der Tester. Ganz viel richtig gemacht, Respekt! Vielen Dank für die ganzen aufschlussreichen Unterhaltungen und das Feedback. Und wer immer noch nicht weiß, was in dem Koffer war: hier.” schreibt der Prototyper Nic.

Die Prototypenparty bringt eine einzigartige Mischung von professionellen Produktentwicklern und Enthusiasten an einem Ort zusammen. Die Prototypenparty folgt dabei einem definierten, praxiserprobten Ablauf, der die Teilnehmer in eine intensive Interaktion ermöglicht und eine hohe Feedback-Qualität sicherstellt.
Die Prototypenparty schließt dabei die Lücke zwischen der ersten Ideenumsetzung, ausführlichen Produkttests und der Marktforschung.
Wer eine Idee im Prototypenstadium hat kann sich gern beerben, wer einfach seine Kritikfähigkeit testen möchte, neue Kontakte sucht oder sich schlichtweg vernetzen möchte ist hier richtig.

Weitere Informationen, sowie die Möglichkeit zur Kartenreservierung – sobald die nächste Party terminiert ist – oder Bewerbung als Aussteller gibt es auf der Webseite der Prototypenparty. Das Event ist eine Initiative von Mario Leupold, Dörte Roloff, Prof. Gunnar Spellmeyer und Nexster – dem Entrepreneurship-Center der Hochschule Hannover.